Im Rahmen des neuen KWK-Gesetz (KWKG 2009) wird erstmals auch der Neu- und Ausbau von Wärmenetzen gefördert.

Bedingungen für eine Förderung sind u. a. gemäß § 5a KWKG 2009:

  • Mit dem Neu- oder Ausbau darf erst ab dem 01. Januar 2009 begonnen werden. Das Netz muss bis spätestens 31.12.2020 in Betrieb genommen werden
  • Die Versorgung der angeschlossenen Abnehmer muss zu mehr als 50% mit Wärme aus KWK-Anlagen erfolgen. Im Endausbau muss ein KWK-Deckungsanteil von mindetsens 60% nachgewiesen werden.
  • An das Wärmenetz muss mindestens ein Abnehmer angeschlossen sein, der nicht gleichzeitig Eigentümer oder Betreiber der in das Wärmenetz einspeisenden KWK-Anlage ist.

Der Zuschuss beträgt ein Euro je Millimeter Nenndurchmesser und Trassenmeter, wobei maximal 20% der Wärmenetzkosten bezuschusst werden. Die Maximalförderung beträgt fünf Millionen Euro je Projekt.

Das BAFA hat am 04. August 2009 ein Merkblatt Wärmenetze heraus gegeben. Dieses können Sie in unserem Downloadbereich mit Dokumenten zum KWK-Gesetz 2009 herunter laden.

Weitergehende Informationen zu den Bestimmungen des KWK-Gesetzes, des EEG und des EEWärmeG erhalten Sie im Rahmen unserer Konferenzen.